Teilnahmebedingungen für den Besuch der wissenswerkstatt Metropolregion Nordwest e.V.

1.    Aufnahmevoraussetzungen
Das Mindestalter beträgt  8 Jahre.

Die wissenswerkstatt benötigt von der Teilnehmerin oder dem Teilnehmer mindestens Vorname, Nachname, Geburtsdatum und Postleitzahl des Wohnsitzes. Aktuell geben Sie bitte zusätzlich eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse an, um im Falle einer Corona-Infektion in der wissenswerkstatt alle Teilnehmenden umgehend zu informieren.

2.   Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich, den Anweisungen des Wissenswerkstatt-Personals während des Kursbesuches Folge zu leisten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die den Ablauf stören, können vom Kursbesuch ausgeschlossen werden.

3.    Organisation
Die Einteilung und Zusammenstellung der einzelnen Kurse erfolgt durch die Wissenswerkstatt. Diese behält sich ausdrücklich das Recht vor, einzelne Kurse aufzulösen oder mit anderen zusammen zu legen. Sobald ein Kurs begonnen hat, ist ein Einstieg nicht mehr möglich. Bitte seien Sie pünktlich.

4.    Kleidung
Während des Besuchs der Wissenswerkstatt ist angemessene, bewegungsfreundliche Kleidung zu tragen. Insbesondere für handwerkliche Themenstellungen empfehlen wir „Werkstattkleidung“ zu tragen. Für alle Kurse in denen Werkstücke erstellt werden, sind geschlossene Schuhe unbedingt nötig. Aus Sicherheitsgründen ist das Tragen von Schmuck, insbesondere von Ketten und Schals nicht erlaubt. Lange Haare müssen zusammengebunden werden.

5.    Private Gegenstände
Die Wissenswerkstatt übernimmt für den Verlust oder die Beschädigung privater Gegenstände (z.B. Mobiltelefone) keine Haftung. Dies gilt auch für die Beschädigung von  Kleidung bei der Arbeit in den Kursen.

6.    Besuch der Kurse
a)    Bei Besuchen der wissenswerkstatt durch Schulklassen liegt die Verantwortung bei den Lehrkräften der Schule. Dies gilt auch bzgl. der Unfallversicherung.
b)    Beim Besuch der wissenswerkstatt außerhalb des Schulunterrichtes sind die Eltern/Erziehungsberechtigten sowohl für die Anfahrt zur wissenswerkstatt als auch die Abfahrt verantwortlich (Betreten bzw. Verlassen der Wissenswerkstatt).
c)    Die Eltern/Erziehungsberechtigten hinterlegen für das teilnehmende Kind eine Telefonnummer, unter der sie während des Kursbesuches erreichbar sind. Verlässt eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer während der Kurszeit die wissenswerkstatt erfolgt durch die wissenswerkstatt eine Information, wenn unter der angegebenen Nummer jemand erreichbar ist.
d)    Eine darüber hinausgehende Haftung bzw. Verantwortung von Seiten der wissenswerkstatt besteht nicht.

7.    Hygienerichtlinien aufgrund der Corona-Pandemie

gültig in den Räumen der wissenswerkstatt sowie in extern durchgeführten Kursen. Die Richtlinien entsprechen dem niedersächsischen Hygieneplan Corona Schule vom 23.04.2020

7.1 Voraussetzungen für die Teilnahme

Erkrankte Personen. insbesondere mit Atemwegs- und/oder Grippesymptomen, dürfen nicht an den Kursen teilnehmen. Die Erziehungsberechtigen bestätigen der wissenswerkstatt den Gesundheitszustand ihres Kindes. Bitte stornieren Sie rechtzeitig den gebuchten Platz.

7.2 Hygiene- und Schutzmaßnahmen (für alle Personen, die die wissenswerkstatt betreten

7.3 Mund-Nasen-Bedeckung

7.4 Gruppengröße/Teilnahmezahlen

7.5 Kursausschluss

 

8.    Foto-/ Filmaufnahmen in der Wissenswerkstatt

Wir weisen darauf hin, dass in der wissenswerkstatt Aufnahmen der Kurse gemacht werden bei denen auch die Teilnehmenden abgebildet sind. Diese Aufnahmen werden ausschließlich zu Werbe- und Berichtszwecken verwendet. Hierbei stehen die durchgeführten Kurse und Veranstaltungen im Vordergrund, nicht die auf den Fotos zu sehenden Personen (siehe auch § 23 Nr.3 Kunsturhebergesetz). Aus diesem Grund ist eine Veröffentlichung grundsätzlich ohne Einwilligung möglich. Ein individueller Widerspruch wird vom Team der wissenswerkstatt berücksichtigt.

Außerdem weisen wir darauf hin, dass grundsätzlich bei einer Veröffentlichung von Aufnahmen im Internet nicht generell ausgeschlossen werden kann, dass diese durch Dritte weiter verwendet werden.

9.    Die wissenswerkstatt schließt die Haftung für Verletzungen aus und weist darauf hin, dass Medikamente nur nach schriftlicher Vereinbarung verabreicht werden. Pflaster/Wundverband ist ausgenommen. Eine Pflasterallergie muss der Wissenswerkstatt mitgeteilt werden. Ebenso muss die Wissenswerkstatt über gesundheitliche Besonderheiten sowie eine eventuelle Behinderung mit der Anmeldung zum Kursunterricht unterrichtet werden.

10.    Die Eltern/Erziehungsberechtigten erkennen mit Kursbuchung diese Teilnahmebedingungen an und bestätigen, dass sie sich über den Inhalt informiert haben. Die Teilnahmebedingungen sind im Internetauftritt der Wissenswerkstatt einsehbar und können auch in der Wissenswerkstatt eingesehen werden.


Diepholz, den 10.06.2020