Jungforscher ausgezeichnet

Lübbecke (WB). Jetzt ist es amtlich: Die Grundschule Gehlenbeck, Teil des Grundschulverbundes Gehlenbeck-Nettelstedt, ist per Zertifikat zur Partnerschule der Wissenswerkstatt Diepholz ernannt worden.
 
Nachdem einer der zahlreichen Kurse der Gehlenbecker in Diepholz zu Ende gegangen war, durfte Konrektorin Almut Pinz die Partnerschaftsurkunde entgegen nehmen. Dr. Heike Pabst, Leiterin der Wissenswerkstatt, wollte mit der Auszeichnung das große Engagement des Grundschulverbundes gewürdigt wissen.

Stromkreise eingerichtet

Almut Prinz erklärte im Namen des Grundschulverbundes: »Es ist toll, hier mit Experten außerhalb der Schule zusammenarbeiten zu können. Alle sind total motiviert und haben viel Spaß in der Wissenswerkstatt.«

Bei ihrem jüngsten Besuch in Diepholz befassten sich die Kinder der Einrichtung mit Parallel- und Reihenschaltungen. Sie richteten Stromkreise ein und experimentierten mit Glühlampen. Werkstattleiter Dirk Lahrmann war angetan von der großen Aufmerksamkeit, mit der sich die Schüler den wissenschaftlichen Experimenten widmeten.

Almut Pinz erklärte, dass das Thema Schaltkreise gut in den Lehrplan gepasst habe. In der vierten Klasse würde Basiswissen zum Thema Strom vermittelt. Die Schüler seien bereits sehr gut vorbereitet gewesen. Das habe sich auch bei der Fragerunde in der Wissenswerkstatt gezeigt. Ob Watt oder Volt, bei ihren Antworten mussten die Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Mädchen und Jungen nicht lange überlegen.

»Technisch richtig fit«
Dr. Heike Pabst fand viel Lob für die jungen Tüftler: »Jeder sieht, dass ihr technisch richtig fit seid.« Die hohe Zahl der Besuche in der Wissenswerkstatt sei etwas Besonderes, darauf könne die Grundschule stolz sein: »Die Schüler haben sich in den Kursen spielerisch mit Naturwissenschaften und Technik beschäftigt und eine spürbare Freude daran entwickelt.«

Das frühzeitige Wecken eines Interesses an Technik sei von elementarer Bedeutung, sagte Pabst: »Viele Schüler sind vom Experimentieren in der Wissenswerkstatt so begeistert, dass sie sich auch eine berufliche Perspektive in diesem Bereich vorstellen können.« Und das sei möglicherweise noch weit mehr wert als ein Zertifikat.

Insgesamt ist der Grundschulverbund Gehlenbeck-Nettelstedt in diesem Jahr zwölf Mal in der Wissenswerkstatt zu Gast.

Zum Presseartikel