Technik erleben, Technik begreifen

Hier darf gehämmert werden: Außerschulischer Lernstandort für Handwerk und Technik

Diepholz. Wie kommt der Strom in die Steckdose? Woher weiß der Toaster, wann das Brot fertig ist? Wie wird ein Auto angetrieben und wie fliegt ein Flugzeug?

Es gibt so viele interessante Fragen zu Technik und Wissenschaft, in der "wissenswerkstatt" in Diepholz will man möglichst viele Antworten geben und vor allem viele Themen  eigenhändig in spannenden Versuchen erforschen.

Das Projekt "Erlebnis Technik" wurde im Jahr 2008 von der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung ins Leben gerufen, um jungen Menschen für die Welt der Technik zu begeistern. Nacht acht erfolgreichen Jahren und vielen begeisterten Jungen und Mädchen wird die "Erlebnis Technik" seit 2016 von der "wissenswerkstatt Metropolregion Nordwest" weitergeführt. Aktuell feiert das Projekt "Erlebnis Technik", ein kontinuierliches Angebot der "wissenswerkstatt", wo Kinder sich langfristig mit Metallbearbeitung und Elektrotechnik beschäftigen, sein zehnjähriges Bestehen. 

Die "wissenswerkstatt" ist ein einzigartiger, außerschulischer Lernort für Handwerk und Technik.

Technik erleben, Technik begreifen - in der "wissenswerkstatt" in Diepholz wird gesägt, gehämmert und gelötet. Dank der Initiative lokaler Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen und öffentlicher Hand ist eine außergewöhnliche Bildungseinrichtung entstanden, in der Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren technische Phänomene und naturwissenschaftliche Hitergründe altersgerecht und ganz praktisch durch handwerkliches Tun erfahren können. Die kostenfreien Kurse werden sowohl vormittasgs als auch nachmittags angeboten und können mit der Schulklasse, allein oder mit Freunden besucht werden. Und wo werden vielleicht aus den kleinen Tütlerinnen und Tüftlern von heute die MINT-Fachkräfte von morgen. Nach umfassender Renovierung stehen der "wissenswerkstatt" nun ca. 370 qm in der alten Lübkemannschule in Diepholz zur Verfügung. Neben einer großen Werkstatt für Holzbearbeitung gibt es technisch bestens ausgestattete Räume für Elektrotechnik und Robotik. Hier können Kinder und Jugendliche in selbst durchgeführten Versuchen und spannenden Experimenten technische Phänomene erleben und Alltagstechnik begreifen. Das erworbene Wissen können sie durch handwerkliche Arbeiten in echte Produkte umsetzen.

Zum Presseartikel