Spende für Wissenswerkstatt

500 Butterbrotboxen für Projekt der Wissenswerkstatt

Stemwede. "Alarm im Rucksack. Der schrille Ton kommt aus einer Butterbrotbox, in der eine Alarmanlage steckt." Diese können Kinder jetzt in der Wissenswerkstatt in Diepholz selbst bauen. Möglich wird das durch eine Spende des Unternehmens Keeeper aus Stemwede, das zu den größten europäischen Anbietern von innovativen und hochwertigen Kunststoff-Haushaltsprodukten gehört.

Michael Fohring, Leiter des Bereichs Industrial Engineering bei Keeeper, übergab jetzt zum Auftakt 500 dieser sogenannten "Klickboxen" an Dr. Heike Pabst, Leiterin der Wissenswerkstatt. In diese Boxen werden die Kinder die Alarmanlagen bauen, die sie dann in ihrem Rucksack oder in der Sporttasche tragen können. Sensoren lösen sofort lauten Alarm aus, wenn jemand versucht, etwas aus der Tasche zu entwenden.

Dr. Pabst bedankte sich bei Michael Fohring für die Unterstützung. Damit trage Keeeper dazu bei, dass in der Wissenswerkstatt ein ganz neues Projekt gestartet werden könne: "Die Kinder lernen dabei, wie elektronische Schaltungen funktionieren und Stromkreise zu erstellen sind. Außerdem gewinnen sie Sicherheit im Umgang mit dem Lötkolben."

Zum Presseartikel