„Wissenswerkstatt“ in Diepholz eröffnet

 

Einen durch erwärmtes Wasser in einem kleinen Rohrsystem betriebenen „Kerzen-Dampfer“ für die Badewanne konnten sich Kinder gestern in der „Wissenswerkstatt Metropolregion Nordwest“ in Diepholz bauen. Diese neue Bildungseinrichtung ist auf Initiative des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen entstanden. Ziel der „Wissenswerkstatt“: Bei Acht- bis 18-Jährigen spielerisch das Interesse an Technik zu wecken – und damit vielleicht auch an einem technischen Beruf. Schulklassen und Gruppen können die „Wissenswerkstatt“ in Diepholz mit den Bereichen Elektrotechnik/Robotik, Metall- und Holzverarbeitung ab dem Sommer besuchen – zuvor wird ein Programm erarbeitet. Träger ist ein gemeinnütziger Verein. An der Eröffnungsfeier nahmen mehr als 100 Gäste aus Schulen, Politik und Wirtschaft teil.

Aus der Syker Zeitung vom 06.05.2015